Guide

Working Agreements

Geschrieben von Christoph Hochstrasser

Zusammenfassung

Working Agreements sind Verhaltensregeln für gemeinsame, produktive Zusammenarbeit im Team

Dauer

10–20 Minuten

Vorbereitung

  • ca. 10 Karteikarten für die Working Agreements
  • Whiteboard o.ä. wo man die Working Agreements aufhängen kann
  • alternativ: Working Agreements mit Post-its brainstormen, dann auf einem Flipchart-Blatt festhalten, das dann vom Team an der Wand aufgehängt werden kann

Einleitung

Working Agreements sind Verhaltensregeln für unsere gemeinsame, produktive Zusammenarbeit in dieser Retrospektive. Sie sollen 3-7 Verhaltensregeln sein, an die wir uns alle während der Retrospektive halten. Sie sind dazu da um produktive Diskussionen in der Retrospektive zu ermöglichen. Nur so können wir verbessern wie wir arbeiten. Jedes Team-Mitglied soll diesen Regeln während der Retrospektive folgen und jeder hat die Aufgabe während der Retrospektive auf die Missachtung einer dieser Regeln aufmerksam zu machen.

Ablauf

  1. Bildet zweier/dreier Teams
  2. Jedes Team bereitet bis zu 5 Verhaltensregeln vor, die uns dabei helfen können produktive Diskussionen während der Zusammenarbeit zu führen. Diese Regeln sind nicht für die normale Zusammenarbeit, sondern nur für die Retrospektive und sollen neue Regeln darstellen. Zum Beispiel „Ausreden lassen”
  3. Jedes Team nennt die wichtigste Verhaltensregel, je 1 Regel pro Durchlauf
  4. Regel auf Whiteboard mit Registerkarte aufschreiben, bis alle aufgeschrieben sind.
  5. Zwischen 3 und 7 Regeln sind am Besten. a. Wenn weniger als 3 -> Thumb Voting b. Wenn mehr als 7 -> Dot Voting mit 3 Dots pro Team-Mitglied
  6. Abschließendes Thumb-Voting um die Working Agreements zu ratifizieren.

Hast du einen Fehler entdeckt?