Guide

Mad, Sad, Glad

Geschrieben von Christoph Hochstrasser

Zusammenfassung

Offen miteinander klären: Was läuft schlecht, was gefällt uns nicht, was läuft gut?

Eine einfache Aktivität um Daten zu sammeln ist “Mad/Sad/Glad”.

Jeder Teilnehmer erhält Post-its und einen Flipchart Marker. Bei den Post-its sollte es je eine Farbe für Mad, Sad und Glad geben (oder entsprechende Klebepunkte.) Für diese Aktivität sollte man sich ca. 20–25 Minuten Zeit nehmen.

Auf einem Flipchart Blatt oder auf einem Whiteboard gibt es drei Bereiche:

  • 😠 Mad: Was hat aufgeregt? Was hat wütend gemacht? Was hat nicht funktioniert?
  • 😕 Sad: Was war eher nicht so toll? Was hat nicht gefallen?
  • 😅 Glad: Über was waren wir froh? Was ist gut gelaufen?

Danach schreibt für 5–10 Minuten jeder für sich auf seine Post-its Ideen auf. Sobald jeder Teilnehmer einige Ideen aufgeschrieben hat, werden die Post-its von den Teilnehmern selbst in die entsprechenden Bereiche eingeordnet. Danach folgt noch eine kurze Diskussion. Der Retrospective-Leader gruppiert die Post-its in Themenbereiche und benennt diese.

Hast du einen Fehler entdeckt?