Artikel

Teamgröße

Geschrieben von Christoph Hochstrasser vor 8 Monaten

Viele Leute glauben, dass ein Scrum Team aus mindestens fünf oder mehr Personen bestehen muss.

Das wird dann oft als Ausrede dafür verwendet um speziell am Anfang der Konzeption eines neuen Produktes nicht Scrum einzusetzen:

„Das Produkt ist noch nicht so weit, dass es sich auszahlt Scrum zu verwenden. Im Moment sind wir ja nicht mehr als eine Projektmanagerin und eine Designerin notwendig. Scrum steht uns hier nur im Weg und macht uns langsamer.”

Das sagt der Scrum Guide (Ausgabe Juli 2016) zu Development Teams (Hervorhebungen von mir):

Optimal Development Team size is small enough to remain nimble and large enough to complete significant work within a Sprint. Fewer than three Development Team members decrease interaction and results in smaller productivity gains. Smaller Development Teams may encounter skill constraints during the Sprint, causing the Development Team to be unable to deliver a potentially releasable Increment. Having more than nine members requires too much coordination. Large Development Teams generate too much complexity for an empirical process to manage. The Product Owner and Scrum Master roles are not included in this count unless they are also executing the work of the Sprint Backlog.

Also eigentlich steht da nichts von konkreter Team Größe, außer das es nicht mehr als 9 Personen sein sollten.

Es ist also durchaus Praxis in Scrum ein kleines Team zu haben. Man sollte nur dabei beachten, dass keine Skill Constraints während des Sprints auftauchen.

Das ist aber heutzutage in Development Teams durch Entwicklungen wie die Cloud, Frontend Developers/UI Engineers, dokumentorientierten Datenbanken, Backend-as-a-Service kein wirkliches Problem mehr.

So könnte ein Team anstatt von einer Projektmanagerin und einer Designer/Developerin als vollständiges Scrum Team aussehen:

  • 1 PO (Konzept, Design, Zusammenarbeit mit Stakeholder)
  • 1 Frontend Developer (Design, UI, Frontend)
  • 1 Backend Developer (Backend, Datenbanken, Infrastruktur)

Also Netto bedeutet das eine Vergrößerung um eine einzige Person. Aber dieses Team ist dramatisch effektiver als das vorherige Team.

Dieses Team kann innerhalb eines Sprints ein komplettes MVP liefern. So kann man bereits nach einem Sprint konkretes Feedback von einem Kunden einholen und weiß (und vermutet nicht nur), dass das Projekt sinnvoll ist. Und das schon nach zwei Wochen!

Das ist massiv wertvoller als ein Konzept, das nur am Papier oder nur in Photoshop existiert. Wo man nur vermutet, dass es auch einen Kunden dafür gibt.

Es fällt natürlich auf, dass hier kein Scrum Master dabei ist. Das hat den Grund, dass der Scrum Master nicht Vollzeit Teil eines Teams sein muss und auch von Team zu Team springen kann. Auch ist er bei einem 3 Personen Team zur Moderation nicht ganz so notwendig, finde ich.

Was war eure Erfahrung mit Team-Größe in Scrum?